sportplanet.at
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 

07.02.2010: Weltcup in Willingen: Deutschland gewinnt Teamspringen

Florian Schabereiter, Michael Hayböck, Stefan Thurnbichler und David Zauner haben am Sonntag beim Teamspringen in Willingen eine echte Talentprobe abgelegt.

In Abwesenheit der für die Olympischen Spiele qualifizierten Österreicher belegte das "B-Team" des ÖSV hinter Sieger Deutschland und Norwegen den dritten Rang.

Für die Deutschen war es der erste Erfolg in einem Teambewerb seit fünf Jahren, als sie ebenfalls in Willingen triumphiert hatten. Die Österreicher durften sich über den Gesamtsieg in der Team-Tour und die damit verbundene Prämie von 100.000 Euro freuen.

Statements der Top 3:

Michael Uhrmann (GER): "We were better than Norway, that’s very good for us. It was great to hear the national anthem, it’s been a while since the last time. Today’s victory is worth nothing at the Olympics, but our shape is good. We go there to have a good time.”

 Anders Jacobsen (NOR): "I’m very confident when it comes to Vancouver, my goal is to win a Gold medal there. It was not planned to get in a good shape just on time for Vancouver, but that we are doing so well at the moment is, of course, great.”

David Zauner (AUT): "We can be proud of today’s result. Austria has a great B-team.”

Die nächste Station für die Springer sind nun die Olympischen Spiele in Vancouver. Sportsplanet wird für sie auch von diesen Bewerben berichten, und es erwarten sie auch Impressionen.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (1)
 
Einfach abgefahren
Also die leistung von österreichs B-Team, die die norweger in bestbesetzung gefordert haben mit einem überragenden David Zauner der vor einem jahr noch Kombinierer war - das ist einfach total unglaublich. Dabei muss man bedenken dass es da noch eine ganze menge anderer gibt wie innauer pauli, eggenhofer Unterberger Müller - die alle schon super leistungen gezeigt haben...oder wenn man sich überlegt das vor ein paar jahren noch ein siegspringer wie liegl aufgehört hat - wo kommt dieses enorme potential her?!
von mike am 08.02.2010 um 10:51