sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 
Weltcupstand Damen - 11.12.2016
01 Sara Takanashi
JPN
360  
02 Daniela Iraschko-Stolz
AUT
250  
03 Yuki Ito
JPN
242  
04 Jacqueline Seifriedsberger
AUT
215  
05 Maren Lundby
NOR
199  
06 Irina Avvakumova
RUS
142  
07 Ema Klinec
SLO
128  
08 Anna Rupprecht
GER
127  
09 Maja Vtic
SLO
126  
10 Katharina Althaus
GER
121  
 
COC-Werung Herren - 28.12.2016
01 Cene Prevc
SLO
280  
02 Daniel Huber
AUT
265  
03 Halvor Egner Granerud
NOR
248  
04 Elias Tollinger
AUT
239  
05 Florian Altenburger
AUT
237  
06 Sebastian Colloredo
ITA
221  
07 Joakim Aune
NOR
220  
08 Anze Semenic
SLO
214  
09 Jan Ziobro
POL
183  
10 Tom Hilde
NOR
180  
 

08.10.2014: Österr. Meisterschaft auf der Großschanze: Stefan Kraft kürt sich in einem Durchgang zum Meister

Der Salzburger Stefan Kraft kürte sich am Donnerstag am Innsbrucker Bergisel zum neuen österr. Meister auf der Großschanze. 

Der Bewerb, der unter schwierigen Windverhältnissen ausgetragen wurde, musste im zweiten Durchgang abgebrochen werden. 

Somit wird nur der erste Unlauf gezählt, in dem Kraft auf 129,5 Meter segelte, und damit den Oberösterreicher Michael Hayböck, der auf 127 Meter kam, auf den zweiten Platz verweisen konnte. 

Rang drei sicherte sich der Vorjahresmeister Andreas Kofler aus Tirol, der ebenfalls 127 Meter erreichte, und damit seinen Tiroler Landsmann Elias Tollinger und den Oberösterreicher Markus Schiffner auf die Plätze vier und fünf verdrängen konnte. 

Top-Favorit Gregor Schlierenzauer erreichte mit 124 Metern den sechsten Rang.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist natürlich schade, dass wir keinen zweiten Durchgang springen können, denn einen guten Sprung hätte ich sicherlich noch auspacken können, aber es wäre nicht fair gewesen. Der erste Durchgang war dagegen meines Erachtens einigermassen fair, was schon wichtig ist. In 5 Wochen beginnt der Weltcup, und ich denke, dass ich gut gerüstet bin," so der Sieger Stefan Kraft in einem anschließenden Statement.

Impressionen finden sie in der Galerie: Fotos von der österr. Meisterschaft am Bergisel

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)