sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2018
01 Kamil Stoch
POL
723  
02 Richard Freitag
GER
711  
03 Andreas Wellinger
GER
569  
04 Daniel Andre Tande
NOR
485  
05 Junshiro Kobayashi
JPN
410  
06 Stefan Kraft
AUT
399  
07 Anders Fannemel
NOR
360  
08 Johann Andre Forfang
NOR
352  
09 Markus Eisenbichler
GER
312  
10 Robert Johansson
NOR
294  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2018
01 Deutschland
GER
3062  
02 Norwegen
NOR
3027  
03 Polen
POL
2438  
04 Österreich
AUT
1602  
05 Slowenien
SLO
1318  
06 Japan
JPN
1212  
07 Schweiz
SUI
434  
08 Russland
RUS
130  
09 Finnland
FIN
115  
10 USA
USA
17  
 
Weltcupstand Damen - 17.12.2017
01 Katharina Althaus
GER
360  
01 Maren Lundby
NOR
360  
03 Sara Takanashi
JPN
220  
04 Yuki Ito
JPN
195  
05 Carina Vogt
GER
176  
06 Svenja Würth
GER
161  
07 Irina Avvakumova
RUS
148  
08 Ursa Bogataj
SLO
100  
09 Juliane Seyfarth
GER
98  
10 Lara Malsiner
ITA
89  
 
COC-Werung Herren - 28.12.2017
01 Tomasz Pilch
POL
397  
02 Jonathan Learoyd
FRA
256  
03 Marius Lindvik
NOR
236  
04 Ziga Jelar
SLO
224  
05 Philipp Aschenwald
AUT
214  
06 Joachim Hauer
NOR
197  
06 Nejc Dezman
SLO
197  
08 Andreas Wank
GER
172  
09 Florian Altenburger
AUT
168  
10 Viktor Polasek
CZE
157  
 

20.02.2014: COC in Seefeld - Loitzl gewinnt den ersten Bewerb

Eine Top-Besetzung wurde anlässlich der zwei COC-Ersatzbewerbe, für die Seefeld als perfekter Austragunsgsort ausgewählt wurde, versprochen, und die Veranstalter hielten Wort.

Namen wie Fettner, Loitzl, Hilde oder auch Muranka, garantierten am Donnerstag und Freitag  für hochklassige Wettkämpfe.

Und so war es nicht verwunderlich, dass sich am Ende mit Wolfgang Loitzl auch ein im Weltcup mehr als nur erfolgreicher Springer den Sieg beim ersten Bewerb sicherte.

Rang zwei geht seinen Teamkollegen Manuel Fettner, der den Norweger Ole Maris Ingvaldsen auf den dritten Platz verwies. 

Der Sieger stand im Anschluß an den Wettkampf sichtlich erleichtert über seinen guten Wettkampf, Rede und Antwort, und verriet, was er getan hat, während seine Kollegen in Sochi um Gold, Silber und Bronze kämpften. 

"Für mich war der Bewerb heute, nach drei Wochen Wettkampause, sehr gut. Ich habe mir einige Skisprungbewerbe im Fernsehen angeschaut, und versucht mich fit zu halten. Ich konnte mich gegenüber dem Training, und gegenüber dem was ich mir selbst erwartet habe sehr steigern, und bin mit dem Wettkampf sehr glücklich," ao Loitzl.

Und auch Manuel Fettner zeigte sich gut gelaunt ob seines zweiten Platzes. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Bewerb. Es war eine gute Konkurrenz, auch wenn im ersten Durchgang die besten 20-30 nicht die besten Verhältnisse gehabt haben, wodurch auch einige hochklassige Springer ausgeschieden sind. Ich konnte mich aber gut positionieren und im zweiten Durchgang noch einmal voll angreifen. Das der zweite Platz herausgekommen ist, freut mich daher sehr."

Impressionen finden sie nun in der Galerie: COC Seefeld - Tag 1 

Weiter geht es für die Springer am Freitag mit dem zweiten Wettkampf. Hierzu findet um 09 Uhr der Probedurchgang statt. Der eigentliche Wettkampf beginnt um 10 Uhr. 

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)