sportplanet.at
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 

Die Präparion der Skier in 10 Schritten

Grund-Präparation:

1.) Skier in einen Skispanner zur Präparation einspannen, damit dieser nicht verrutscht, und keine Kratzer oder andere Beschädigungen in den Belag des Skis kommen.

2.) Entfernen Sie mit einer scharfen Abziehklinge die alte Wachschicht gründlich. Es empfiehlt sich eine Klinge aus Plexiglas zu nehmen, da diese weniger aggressiv zur Belagsstruktur sind.

3.) Reinigen Sie den Belag gründlich und rauhen ihn gegebenenfalls ein wenig mit einer sanften Drahtbürste auf, um so die Wachsaufnahme zu verbessern.

4.) Wachsen Sie den Ski nun mit Grundwachs ein, und ziehen diesen nach erkalten wieder ab. Diesen Vorgang nennt man auch einlassen. Somit ist die Lauffläche bei der weiteren Bearbeitung geschützt. (eventuell wiederholen sie diesen Vorgang Wachsen, Abziehen, Ausbürsten mehrmals, um den Belag ausreichend zu sättigen)

"Renn"- Präparation:

5.) Ziehen Sie den befestigten Ski gründlich ab, jedoch nur unter einem sanften Druck, um die Oberfläche nicht zu beschädigen!

6.) Reinigen Sie den Belag und bürsten Ihn mit einer Bronze- oder Messingbürste aus, um die letzten Wachsreste aus der Struktur zu entfernen.

7.) Um den Belag weiter zu reinigen, können Sie den Ski mit Grundwachs behandeln und wieder abziehen.

8.) Tragen Sie nun die gewünschte Wachsmischung auf. (reinigen Sie falls notwendig noch die Seitenkante mit Hilfe der Abziehklinge, jedoch sollte bei einer Schneespur überlegt werden, ob es nicht sinnvoll ist, an dieser Stelle auch Wachs aufzutragen, da der Ski seitlich an die Spur kommt, und es somit zu einer bremsenden Wirkung kommen könnte)

9.) Lassen Sie das Wachs lange genug auskühlen und ziehen es dann mit einer scharfen Klinge und leichtem Druck, von der Spitze zum Ende hin ab.

10.) Bürsten Sie nach Gebrauch der Ski den Belag aus und tragen Grundwachs auf. Dieses Wachs nicht abziehen.
 

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)