sportplanet.at
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 
Vierschanzentournee-Wertung - 06.01.2019
01 KOBAYASHI Ryoyu
JPN
1098  
02 EISENBICHLER Markus
GER
1035  
03 LEYHE Stefan
GER
1014  
04 KUBACKI Dawid
POL
1010  
05 KOUDELKA Roman
CZE
1006  
06 STOCH Kamil
POL
994  
07 STJERNEN Andreas
NOR
988  
08 JOHANSSON Robert
NOR
983  
09 HUBER Daniel
AUT
970  
10 PEIER Killian
SUI
959  
 
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
01
0  
 

15.12.2013: Morgenstern - Glück im Unglück: Sturz glimpflich verlaufen

Nach dem schweren Skisprungsturz von Thomas Morgenstern beim Weltcup-Skispringen am Sonntag ist der Kärntner am Montag in Klagenfurt nochmals genau untersucht worden. Es bestätigte sich, dass er glimpflich davongekommen ist.

Nach dem Sturz im deutschen Titisee-Neustadt wurde eine Erstdiagnose in der Uniklinik Freiburg gestellt. Bei Morgenstern wurden Cuts und Abschürfungen im Gesicht, ein Fingerbruch an der rechten Hand sowie schwere Prellungen und Blutergüsse am ganzen Körper festgestellt.

Diese Diagnose wurde am Montag in der Klagenfurter Privatklinik Maria Hilf bestätigt. Morgenstern: „Körperlich bin ich recht schwach im Moment. Am meisten gehemmt bin ich im Moment in der Bewegung durch den Oberschenkel.“ Er sagte auch, die Tatsache, dass bei dem Sturz nichts Schlimmeres passiert ist, sei für ihn wie ein Sieg: „Das ist für mich nach dem Sieg beim Skispringen wie ein zweiter Sieg.“

Zum Glück kam rasch die Entwarnung, dass Morgenstern innerlich keine schweren Verletzungen erlitten hat. Morgenstern: „Jetzt schmerzt die ganze linke Seite, ich habe Prellungen und am linken Oberschenkel ein fettes Hämatom, auch der Muskel ist beleidigt. Der kleine Finger der linken Hand ist zweimal gebrochen, der wird Dienstagfrüh unter Lokalanästhesie operiert. Das Gesicht schaut auch wild aus, wie nach einem Boxkampf, es beginnt sich jetzt zu verfärben. Ich kann schon halbwegs gerade gehen, aber es ist noch ein Humpeln.“

Die Ursache für den Sturz sei nach dem Studium der Videoaufzeichnung bereits geklärt, sagte Morgenstern im Interview mit Radio Kärnten. Die Bindung sei direkt beim Aufsprung aufgegangen. Morgenstern hat in der Privatklinik bereits mit der Therapie begonnen. Bis zur Vierschanzentournee zum Jahreswechsel will er wieder fit sein.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)