sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2018
01 Kamil Stoch
POL
723  
02 Richard Freitag
GER
711  
03 Andreas Wellinger
GER
569  
04 Daniel Andre Tande
NOR
485  
05 Junshiro Kobayashi
JPN
410  
06 Stefan Kraft
AUT
399  
07 Anders Fannemel
NOR
360  
08 Johann Andre Forfang
NOR
352  
09 Markus Eisenbichler
GER
312  
10 Robert Johansson
NOR
294  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2018
01 Deutschland
GER
3062  
02 Norwegen
NOR
3027  
03 Polen
POL
2438  
04 Österreich
AUT
1602  
05 Slowenien
SLO
1318  
06 Japan
JPN
1212  
07 Schweiz
SUI
434  
08 Russland
RUS
130  
09 Finnland
FIN
115  
10 USA
USA
17  
 
Weltcupstand Damen - 17.12.2017
01 Katharina Althaus
GER
360  
01 Maren Lundby
NOR
360  
03 Sara Takanashi
JPN
220  
04 Yuki Ito
JPN
195  
05 Carina Vogt
GER
176  
06 Svenja Würth
GER
161  
07 Irina Avvakumova
RUS
148  
08 Ursa Bogataj
SLO
100  
09 Juliane Seyfarth
GER
98  
10 Lara Malsiner
ITA
89  
 
COC-Werung Herren - 28.12.2017
01 Tomasz Pilch
POL
397  
02 Jonathan Learoyd
FRA
256  
03 Marius Lindvik
NOR
236  
04 Ziga Jelar
SLO
224  
05 Philipp Aschenwald
AUT
214  
06 Joachim Hauer
NOR
197  
06 Nejc Dezman
SLO
197  
08 Andreas Wank
GER
172  
09 Florian Altenburger
AUT
168  
10 Viktor Polasek
CZE
157  
 

05.01.2013: COC in Zakopane - Wenig gewinnt in nur einem Durchgang

Der erste von zwei COC-Bewerben im polnischen Zakopane war am Samstag Mittag fest in Deutscher Hand. Bei äusserst schwierigen Bedingungen, die nur einen Durchgang erlaubten, setzte sich Daniel Wenig vom SK Berchtesgaden mit einem Satz auf 132 Meter vor seinem Teamkollegen Maximilian Mechler, der bei 129,5 Metern landete durch. Den deutschen Dreifachsieg perfekt machte Marinus Kraus, der sich mit 129 Metern Rang drei sicherte. Bester "Nicht-Deutscher" ist Fredrik Bjerkeengen aus Norwegen, der als vierter, ex aequo mit Anze Semenic, nur knapp am Podest vorbeisegelte.

In der COC-Gesamtwertung führt weiterhin der Österreicher Stefan Kraft, der derzeit in der nationalen Gruppe der Österreicher bei der Vierschanzentournee im Einsatz ist, und daher in Zakopane keine Punkte holen konnte.

Am morgigen Tag geht es um 10 Uhr 30 in den Probedurchgang, ehe um 12 Uhr der eigentliche Bewerb beginnt. Wir werden sie über die Ergebnisse informieren.

Zeitplan:

04.01.2013

16.00 Offizielles Training

05.01.2013

10.30 Probedurchgang
12.00 Beginn des Bewerbs

06.01.2013

10.30 Probedurchgang
12.00 Beginn des Bewerbs

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)