sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

18.08.2012: SGP in Hinterzarten - Österreich siegt beim Mixed-Teambewerb

Auch die zweite Auflage des Mixed-Team Bewerbs bot wieder viel Spannung für die Zuschauer, und einen harten Kampf um die Spitzenposition zwischen den Japanern und den Österreichern.

Am Ende waren es diesmal die vier Österreicher, Jacqueline Seifriedsberger, Daniela Iraschko, Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer, die sichmit einer Gesamtpunktzahl von 1026,9 Zählern als Sieger feiern lassen durften. Den Japanern in der Besetzung Sara Takanashi, Kaori Iwabuchi, Reruhi Shimizu und Yuta Watase blieb trotz versuchter Gegenwehr am Ende nur der zweite Rang (1000,8 Punkte). Platz drei geht an die Mannschaft Deutschlands (Ulrike Grässler, Carina Vogt, Richard Freitag und Andreas Wank).

Der Kampf zwischen den Japanern und den Österreichern verlief zu Anfang ausgeglichen, doch bereits in der zweiten Gruppe des ersten Durchgangs war es die Weltmeisterin Iraschko die mit 103 Metern eine Weite in den Auslauf zimmerte an der sich die gesamte Konkurrenz die Zähne ausbiss. Und so war es nicht verwunderlich, dasss Gregor Schlierenzauer als letzter Springer im ersten Durchgang einen Vorsprung von 16,7 Zählern für Österreich in den zweiten Umlauf brachte.

Dort gab es nur wenige Unterschiede die am Ende über Sieg oder Niederlage entschieden haben. Erneut war es aber Iraschko, die mit ihrem zweiten Sprung auf 102,5 Meter für Österreich praktisch alles klar machte.

Trotz des am heutigen Tag klaren Ergebnisses für Österreich hat sich dieses neue Format des Mixed Team Wettkampfs auch nach seiner zweiten Austragung nur lobende Worte verdient. Spannung und tolle Leistungen, sowohl auf weiblicher wie auch auf männlicher Seite, sind garantiert, und das Feld mischt sich, anders als bei rein männlichen Teambewerben deutlich durch. So befinden sich zum Beispiel Teams wie Kanada oder auch die Franzosen im Finale der besten acht Mannschaften, was dem Skispringen im Gesamten nur gut tun kann. Man darf sich also schon auf die nächste Ausgabe freuen.

Statements der Top 3 Nationen:

Gregor Schlierenzauer (AUT): "It was a beautiful day and for me it was a premiere to start in a mixed team competition with the ladies. It was really a lot of fun."

Daniela Iraschko (AUT): “The good thing about summer ski jumping is to be able to compete in this beautiful weather. The audience has been great. The ladies World Cup is coming back to Hinterzarten in winter and I am very much looking forward to this."

Reruhi Shimizu (JPN): “Our team showed very good jumps today and everybody is really happy with the result. It has been a great weekend here in Hinterzarten so far."

Andreas Wank (GER): “The mixed team event ist a very interesting competition format. It is fun, it is new and it creates a relaxed atmosphere. It is also another chance to win a medal at a major event."

Am morgigen Sonntag findet der SGP in Hinterzarten mit dem Einzelbewerb der Männer seinen krönenden Abschluß. Der Probedurchgang wird um 12 Uhr gestartet, der eigentliche Bewerb beginnt um 13 Uhr. Sie können wie immer alle Sprünge im Live Ticker mitverfolgen.

Live Ticker

Das war der 1. Durchgang:

Team Österreich führt nach dem ersten Durchgang des zweiten Mixed Team Bewerbs der Sommer Saison 2012 in Hinterzarten. Die vier Springer Jacqueline Seifriedsberger, Daniela Iraschko, Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer konnten zur Halbzeit die vier Springer aus Japan und das Quartett aus Deutschland auf die Plätze verweisen.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)