sportplanet.at
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2018
01 Kamil Stoch
POL
723  
02 Richard Freitag
GER
711  
03 Andreas Wellinger
GER
569  
04 Daniel Andre Tande
NOR
485  
05 Junshiro Kobayashi
JPN
410  
06 Stefan Kraft
AUT
399  
07 Anders Fannemel
NOR
360  
08 Johann Andre Forfang
NOR
352  
09 Markus Eisenbichler
GER
312  
10 Robert Johansson
NOR
294  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2018
01 Deutschland
GER
3062  
02 Norwegen
NOR
3027  
03 Polen
POL
2438  
04 Österreich
AUT
1602  
05 Slowenien
SLO
1318  
06 Japan
JPN
1212  
07 Schweiz
SUI
434  
08 Russland
RUS
130  
09 Finnland
FIN
115  
10 USA
USA
17  
 

03.05.2012: Schmitt macht weiter

Martin Schmitt stellt seine Skier noch nicht in die Ecke. Der 34-jährige Deutsche hat sich für eine Fortsetzung seiner Karriere entschieden und damit alle Spekulationen über einen möglichen Rücktritt beendet.

„Es wäre vielleicht einfacher, die Skier an den Nagel zu hängen und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Doch ich sehe für mich immer noch die Möglichkeit, meinen Sport auf höchstem Niveau ausüben zu können, und diese Herausforderung möchte ich mit aller Leidenschaft und Disziplin annehmen“, verkündete Schmitt auf der Website des Deutschen Skiverbandes (DSV).

 

In der vergangenen Saison war Schmitt nach schwachen Leistungen zur Halbzeit der Vierschanzentournee aus dem deutschen Weltcup-Aufgebot gestrichen worden. Eine hartnäckige Sehnenreizung im Knie warf ihn weiter zurück. Dennoch betonte der Routinier: „Auch wenn die letzte Saison enttäuschend verlief, habe ich die Freude und Motivation fürs Skispringen nicht verloren.“

Anfang April bestritt Schmitt bei den offenen kanadischen Meisterschaften in Whistler seinen ersten Wettkampf und überzeugte als jeweils Zweiter auf der Normal- und Großschanze.

DSV-Bundestrainer Werner Schuster stellt dem vierfachen Weltmeister jedoch keinen Freifahrtschein für die Rückkehr ins A-Team aus. „Wenn er konsequent und qualitativ hochwertig trainieren kann, halte ich es für möglich, dass er sich mit guten Leistungen für das Team empfiehlt“, sagte der Österreicher.
 
 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)