sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 

05.02.2012: Weltcup in Val di Fiemme: Stoch holt den Sieg

Gregor Schlierenzauer ist Andreas Kofler mit einem nahezu perfekten Predazzo-Wochenende im Skisprung-Weltcup bis auf drei Punkte nahegerückt. Der Vierschanzentournee-Sieger wurde am Sonntag im zweiten Bewerb in Val di Fiemme knapp hinter dem Polen Kamil Stoch Zweiter, Kofler kam nicht über Rang 16 hinaus. Der deutsche Halbzeitleader Andreas Wank patzte im Finale und fiel auf Rang neun zurück.

Vortagessieger Schlierenzauer fehlten nach Sprüngen auf 126,0 und 130,0 Meter lediglich 1,6 Punkte auf seinen 41. Weltcup-Sieg. Die Bilanz des 22-jährigen Tirolers am WM-Schauplatz von 2013 fiel aber dennoch höchst positiv aus. „Ich bin sehr zufrieden, das war ein Bombenwochenende. Wenn man auf dem Podest steht, muss man zufrieden sein, und das bin ich auch“, meinte Schlierenzauer.

Trotz des Kopf-an-Kopf-Rennens mit Kofler und dem nur 29 Punkte hinter ihm liegenden norwegischen Tagesdritten Anders Bardal verschwendet er weiter keinen Gedanken an die Gesamtwertung, das Augenmerk gelte der Skiflug-WM. „Das oberste Ziel ist Vikersund. Der Gesamtweltcup ist nach wie vor kein Thema“, bekräftigte Schlierenzauer.

Kofler musste sich nach Platz sechs am Vortag diesmal mit einem Platz im Mittelfeld zufriedengeben. „Es muss auch solche Wettkämpfe geben. Es hat ein bisschen gefuchst. Ein gab ein paar Umstände, die mich verunsichert haben. Das sind Kleinigkeiten in der Hocke und beim Absprung, die kann man aber ausmerzen“, betonte der fünffache Saisonsieger.

Statements der Top 3 aus der Pressekonferenz:

Kamil Stoch (POL): "It was a very good competition, the level was very high. Gregor was jumping very well yesterday and also today so it was very tough. I’m very satisfied with my jumps. They were very good, especially the second one was great. I’m very happy that I could win in front of the Polish fans here. It was a very good day for me.”

Gregor Schlierenzauer (AUT): “It is not always easy to win. I have to say that Kamil did a very good job today. I’m also satisfied with my jumps. They were not as good as yesterday, but still very good The weekend was very nice for me and I’m very happy. Now I’m looking forward to the next competitions.

Anders Bardal (NOR): “I’m also very satisfied with my jumps. The first one was probably not the best and feels good that I can still be among the best. The second jump was good. It was a really good result for me today and a really good weekend.”

Weiter geht es für die Athleten am kommenden Wochenende. In Willingen beginnt die FIS Team-Tour 2012.

Das war der erste Durchgang:

Zur Halbzeit des zweiten Weltcup-Bewerbs im italienischen Val di Fiemme liegt der Deutsche Andreas Wank in Front. Ein Sprung auf 129 Meter brachte ihm diese Führung vor dem Österreicher Gregor Schlierenzauer (126 Meter). Kamil Stoch aus Polen (125,5 Meter) geht von Rang drei aus in das FInale der besten 30, gefolgt vom Norweger Björn Einar Romoeren (129 Meter).

Das war die Qualifikation:

Der Sieg in einer spannenden Qualifikation für den zweiten Weltcup-Bewerb der Springer in Val di Fiemme an diesem Wochenende geht an den Norweger Rune Velta. Er segelte auf eine Weite von 131 Meter und verwies damit den Österreicher David Zauner (134,5 Meter), und seinen Landsmann Vegard Sklett (128 Meter) auf die weiteren Plätze der Qualifikations-Rangliste.

Die Gruppe der besten 10 Athleten der Weltcupwertung wird angeführt vom Deutschen Richard Freitag, der bei 130 Metern landete.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)