sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

14.12.2011: COC in Almaty - Hayböck mit zweitem Sieg en suite

Die Ereignisse wiederholen sich beim COC in Almaty, Kasachstan. Wie beim gestrigen Bewerb waren es Teams wie Slowenien (3 Springer in den Top 15), Polen (2 Springer in den Top 10), Norwegen (3 Springer in den Top 10) so wie Deutschland (3 Springer in den Top 15) die sich als Mannschaften beim heutigen zweiten Bewerb hervortaten, doch wieder war es der Österreicher Michael Hayböck, der mit Sprüngen von 131,5 und 132  Metern seinen zweiten Sieg in Folge, und seinen bereits dritten Triumph in der noch jungen COC-Saison feiern konnte.

Der für den SV Hinzenbach springende Athlet verwies den zur Halbzeit des Bewerbs noch auf Platz eins rangierenden Slowenen Ziga Mandl (133 und 128 Meter), so wie den Deutschen Markus Eisenbichler (128 und 132 Meter) auf die Plätze zwei und drei. „Ich habe es mir heute selber nicht ganz leicht gemacht. Es war ein bisschen ein Kampf, aber am Ende konnte ich einen weiteren Sieg holen. Der Wettkampf fand bei sehr konstanten Bedingungen statt, unter diesem Aspekt war es heute ein Genuss hier Skizuspringen. Bei mir kommen im Moment einfach gute Sprünge, ohne viel denken zu müssen, auch wenn die Bomben noch nicht dabei sind," so Hayböck im Anschluß an den Bewerb

Der Hinzenbacher bleibt in der COC Gesamtwertung natürlich weiterhin in Führung, und sicherte damit auch den siebten Startplatz für Österreich bei der 4 Schanzen Tournee ab.

Zuvor stehen aber für die Springer am 17. Und 18.12. noch zwei weitere Wettkämpfe auf dem Programm. Diesmal wird im türkischen Erzurum gesprungen. Sportsplanet wird berichten.

Das war der erste Durchgang:

Der Slowene Ziga Mandl hat den ersten Durchgang des zweiten COC Bewerbs in Almaty gewonnen. Er segelte auf 133 Meter und verwies damit zur Halbzeit den Österreicher Michael Hayböck (131,5 Meter) und seinen Teamkollegen Tomaz Naglic (129,5 Meter) auf die Plätze zwei und drei.

Das war der Probedurchgang:

Der Probedurchgang für den zweiten der beiden COC Bewerbe in Almaty, Kasachstan, gewann am Mittwoch Morgen der Österreicher Michael Hayböck mit einem Sprung auf 133 Meter. Auf den Rängen zwei und drei landeten der Pole Tomasz Byrt (129,5 Meter), so wie dessen Landsmann Aleksander Zniszczol(128,5 Meter).

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)