sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

13.12.2011: COC in Almaty - Hayböck gewinnt ersten Bewerb

Springer aus Slowenien, Norwegen, Österreich Polen und Deutschland machten sich die Top 10 beim ersten von zwei COC Bewerben in Almaty, Kasachstan, aus. Am Ende stand mit Michael Hayböck ein ÖSV-Springer auf dem obersten Podest. Der Oberösterreicher sicherte sich diesen Sieg mit Sprüngen auf 133,5 und 138 Meter. Mit 17,3 Punkten Abstand kam der Pole Pole Aleksander Zniszczol  (131 und 132 Meter) deutlich hinter Hayböck auf den zweiten Rang. Der Norweger Atle Pedersen Roensen, der im ersten Umlauf auf die selbe Weite wie Hayböck kam, patzte bei seinem zweiten Sprung auf 137 Meter, den er nicht stehen konnte, was zu niedrigen Haltungsnoten, und damit "nur" zu Rang drei führte.

Mannschaftlich präsentierten sich vor allem die Slowenen sehr stark. Zwar kam keiner ihrer Athleten unter die Top 3, doch waren sie immerhin mit vier Athleten in den Top 10 vertreten. Ähnlich stark zeigten sich auch die Norweger, die neben Roensen auf Rang drei noch zwei weitere Springer im Feld der besten 10 manifestieren konnten.

Die Continentalcup Gesatmwertung führt Michael Hayböck nach seinem heutigen Sieg natürlich weiterhin an, und zeigte sich im Anschluß an den Bewerb deshalb auch mehr als nur erfreut über seinen Triumph. „Nachdem wir zuletzt in Kuusamo super trainieren konnten, habe ich auch heute Sprünge auf hohem Niveau gezeigt. Die Bombe war zwar noch nicht dabei, aber mein Niveau ist konstant hoch. Die Anlage hier in Almaty ist einfach gewaltig. Hier wurde eine Infrastruktur geschaffen die sicher Weltcupreif ist. Ich komme auf jeden Fall immer wieder gerne hier her. Alles in allem ein super Wettkampf bei fairen Bedingungen.“

Das war der erste Durchgang:

Nach dem ersten Durchgang des erstenCOC Bewerbs in Almaty (KAZ) führt der Österreicher Michael Hayböck mit einem tollen Sprung auf 133,5. Meter. Die Rängen zwei und drei belegen zur Halbzeit der Norweger Atle Pedersen Roensen (133,5 Meter), so wie Aleksander Zniszczol aus Polen (131 Meter).

Das war das Training:

Den ersten und einzigen Trainingsdurchgang für die beiden COC Bewerbe in Almaty (KAZ) gewann am Dienstag Mittag der Österreicher Christoph Stauder mit einem Sprung auf 129 Meter. Auf dem zweiten Platz folgen ex aequo Robert Johansson aus Norwegen und der Deutsche Danny Queck (beide 128,5 Meter).

 

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)