sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

27.11.2011: Team Österreich gewinnt Mannschaftsbewerb

Das ÖSV-Quartett Thomas Morgenstern, Wolfgang Loitzl, Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer triumphiert beim Teamspringen in Kuusamo, welches aufgrund der schlechten Windbedingungen von Samstag auf den heutigen Sonntag verschoben werden musste, klar vor Japan und Russland.

Siege mit dem Team sind für die ÖSV Springer fast schon zur Gewohnheit geworden. Der Erfolg im Weltcup am Sonntag in Kuusamo ließ bei den Österreichern dennoch große Freude aufkommen. Denn die Leistungen zum Saison-Auftakt bestätigten die Team-Olympiasieger von Vancouver und ihren Coach, dass der im internen Training gewonnene Eindruck richtig war, und dass vor allem auch die Vorbereitung die, aufgrund der schlechten Schneelage, ohne entsprechende Schneesprünge abgeschlossen wurde, richtig bestritten wurde.

Das ÖSV-Quartett Thomas Morgenstern, Wolfgang Loitzl, Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer ließ keinen Zweifel aufkommen über seine Ambitionen auch in diesem Skiflug-WM Winter und wiederholte in Finnland souverän mit 108,8  Punkten Vorsprung auf die Überraschungsmannschaft aus Japan. Russland liegt noch einmal 10,1 Punkte dahinter auf dem dritten Rang.

Das war das bisherige Wochenende:

Nach einigem hin und her wegen des Windes der den Springern und der Jury in Kuusamo das Leben schwer macht, konnte um 12 Uhr das erste Training der neuen Skisprungsaison 2011/12 gestartet werden.

Am Ende gewann den ersten Durchgang, bei sehr untschiedlichen Bedingungen, der Japaner Daiki Ito mit einer Weite von 136 Metern. Auf den Rängen zwei und drei folgen der Tscheche Roman Koudelka (134 Meter), so wie der Pole Piotr Zyla (141 Meter).

Den zweiten Umlauf direkt im Anschluß entschied der Slowene Jure Sinkovec mit 135,5 Metern für sich. Hier belegten der Japaner Junshiro Kobayashi (127,5 Meter), so wie Gregor Schlierenzauer aus Österreich (135 Meter) die Ränge zwei und drei.

Der für 17 Uhr angesagte dritte Trainingsdurchgang, und die darauffolgende Qualifikation mussten wegen des zu starken Windes abgesagt werden. Am Samstag findet um 11 Uhr (LOC) ein Teamcaptainsmeeting statt, in welchem über die weitere Vorgehensweise beraten wird. Sportsplanet wird sie informieren.

Aktuelles am 26.11.2011 um 14 Uhr: Aufgrund der nach wie vor starken Winde in Kuusamo konnte auch am Samstag kein Springen durchgeführt werden, so dass die Jury entschied am Sonntag den heute abgesagten Teambewerb in nur einem Durchgang nachzuholen, und dann denn eigentlichen Einzelbewerb zu starten.

Aktuelles am 27.11.2011 um 07 Uhr 30: Aufgrund der nach wie vor nicht ganz idealen Bedingungen in Kuusamo wurde der Start der Qualifikation auf 12 Uhr MEZ verschoben. Der neue Zeitplan sieht also wie folgt aus:

09.30 Beginn des Teambewerbs in einem Durchgang
12.00 Beginn des Qualifikation des Einzelbewerbs
13.15 Beginn des Einzelbewerbs

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)