sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 

07.08.2010: SGP in Hinterzarten: Polen gewinnt den Teambewerb

Polen hat zum Auftakt des Sommer-GP der Skispringer in Hinterzarten den Teambewerb auf der Normalschanze gewonnen. Die vier Mannen rund um Cheftrainer Lukasz Kruczek verwiesen mit 1001,7 Punkten Norwegen (966,2) und Deutschland (957,7) auf die Plätze.

In Hinterzarten wartete auf die anwesenden Zuschauer bereits zum Probedurchgang wunderbarer Sonnenschein und danach ein spannender, schöner Wettkampf. Zwar setzte sich bereits im ersten Durchgang die polnische Mannschaft mit 7,9 Punkten Vorsprung von den Zweitplatzierten Deutschen ab, aber auf diesen zweiten Platz wollten sich im Finale auch die Springer aus Japan, Finnland, Norwegen und auch die Österreicher, die zur Halbzeit nur auf dem siebten Rang lagen, vorarbeiten.

Dementsprechend entwickelte sich ein harter Fight um die Plätze, und Norwegen konnte die Deutschen am Ende noch überholen. Doch am Sieg von Polen war nicht zu rütteln, und Adam Malysz wusste in einer ersten Reaktion auch warum sein Team gewonnen hat. „Wir haben nun eine gute Mischung zwischen mir als altem Hasen, und den jungen Springern gefunden. Ich bin zwar ein alter Hase, aber ich versuche mich immer noch vorne festzubeißen. Die neue Bindung, die ich bereits vor Planica in der letzen Saison probiert habe, und mit der ich dort noch große Probleme hatte, tut natürlich ihr Übriges dazu. Im Training konnte ich mich und meinen Sprungstil auf die neue Bindung einrichten, und ich denke, das wird noch besser,“ so der polnische Nationalheld.

Beeindruckende Einzelleistungen zeigten beim Teamwettkampf nicht nur die „üblichen Verdächtigen“, wie eben Adam Malysz und Thomas Morgenstern - der im ersten Durchgang allerdings Probleme bei seinem Sprung hatte, sondern beispielsweise auch die Lokalmatadore aus Deutschland, die ausgezeichnete Einzelsprünge zeigten, und auch die Japaner zählen zu den Siegern dieses Bewerbs.

Abgesehen von der Brillanz die Adam Malysz und sein Team aufblitzen ließen, hat dieser Teambewerb in Hinterzarten also gezeigt, dass morgen beim Einzelwettbewerb viele Springer um den Sieg mitkämpfen wollen, und auch können, und deshalb für Spannung garantiert gesorgt ist.

Statements vom Teambewerb folgen

Impressionen finden sie in der Galerie: Teambewerb Hinterzarten

Der bereits erwähnte morgige Einzelwettkampf beginnt um 13 Uhr mit dem Probedurchgang, ehe dann um 14 Uhr der eigentliche Bewerb gestartet wird. Sportsplanet wird für sie wie immer aktuell berichten und sie können auch alle Sprünge im Live Ticker mitverfolgen.

Live Ticker

Das war der erste Durchgang:

Nach dem ersten Durchgang des Teambewerbs in Hinterzarten führt , nach den Einzelleistungen der gestriegen Qualifikation wenig überraschend, die Mannschaft aus Polen mit 490,5 Zählern. 7,9 Punkte dahinter liegt das Team Deutschlands auf dem zweiten Rang, gefolgt von den Japanern (481,2 Punkte).

Das war der Probedurchgang:

Den Probedurchgang für den Teambewerb in Hinterzarten entschied der Norweger Johan Remen Evensen mit einem Sprung auf 107 Meter für sich. Auf den Rängen zwei und drei folgen sein Teamkollege Björn Einar Romoeren (103,5 Meter), so wie der Österreicher Thomas Morgenstern (103,5 Meter).

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)