sportplanet.at
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

31.07.2010: COC in Courchevel: Janda erneut siegreich

Den zweiten COC Bewerb in Courchevel gewann am Samstag Abend erneut der Tscheche Jakub Janda, der schon am Vortag siegreich war. Mit Sprüngen auf 124 und 128,5 Meter segelte der 32jährige souverän zu seinem zweiten COC-Triumph innerhalb von 24 Stunden. Auf dem zweiten Platz folgt sein Teamkollege Antonin Hajek (122,5 und 125,5 Meter), der ebenso wie Janda selbst, den zur Halbzeit Führenden Slowenen Rok Zima noch übertrumpfen konnte. Zima seinerseits blieb mit 127 und 116,5 Metern der dritte Rang.

Die Slowenen stellen neben Zima mit zwei weiteren Springern unter den Top 15 erneut ein starkes Team, ebenso wie die Deutschen, die ihre drei Springer aber sogar allesamt unter die Top 10 brachten. Und auch die österr. Mannschaft dürfte diesen Bewerb wesentlich freudiger gestimmt Revue passieren lassen als den gestrigen, schafften doch heute sieben der acht ÖSV Vertreter den Sprung ins Finale der besten 30. Lediglich Manuel Poppinger musste als 31. nach dem ersten Durchgang die Segel streichen. Ähnlich erging es der polnischen Hoffnung für die Zukunft, dem blutjungen Klemens Muranka, der am Freitag mit einem Top10 Platz noch überzeugen konnte, beim heutigen Bewerb aber das Finale als 41. klar verfehlte.

Alles in allem waren die beiden Bewerbe für viele Nationen zwei gelungene, und man darf gespannt sein, ob sich das Bild, dass sich den Zuschauern beim COC bietet, auch in der obersten Liga fortsetzt. Dies wird sich bereits am kommenden Wochenende weisen, denn da beginnt in Hinterzarten der Sommer-Grand Prix 2010, und Sportsplanet wird für sie wieder berichten.

Das war der erste Durchgang:

Der Slowene Rok Zima führt nach dem ersten Durchgang des zweiten COC Bewerbs in Courchevel. Er segelte auf 127 Meter und liegt damit zur Halbzeit vor dem Deutschen Danny Queck (125 Meter), und dem Sieger des gestrigen Wettkampfes, dem Tschechen Jakub Janda (124 Meter) in Front.

Das war der Probedurchgang:

Den Probedurchgang für den zweiten COC Bewerb in Courchevel gewann am Samstag Nachmittag der Deutsche Felix Schoft, mit einem Satz auf 129,5 Meter. Auf den Rängen zwei und drei folgen der Bulgare Vladmir Zografski (129 Meter), und der Sieger des Bewerbs vom Vortag, der Tscheche Jakub Janda (126 Meter).

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)