sportplanet.at
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

30.07.2010: COC in Courchevel: Janda gewinnt

Der tschechische ehemalige Weltcupsieger Jakub Janda hat am Freitag hauchdünn, mit nur 0,6 Zählern Vorsprung den ersten der beiden COC-Bewerbe im französischen Courchevel gewonnen. Der 32jährige, der diese Schanze natürlich von vielen Sommer Grand Prix Starts perfekt kennt, benötigte 130 und 118 Meter, um vor seinem Teamkollegen Antonin Hajek (123 und 125,5 Meter) zu gewinnen. Dritter wurde der Deutsche Danny Queck (123,5 und 125 Meter).

Was nach Durchgang 1 nach einem souveränen Sieg von Janda ausschaute, entwickelte sich im zweiten Umlauf zu einer spannenden Angelgenheit, denn neben dem nach dem ersten Durchgang zweitplatizerten 15jährigen Polen Klemens Muranka, der durch einen schlechten zweiten Sprung noch auf den sechsten Rang zurückfiel, konnte auch Janda mit 118 Metern wenig überzeugen, und so konnte ihm sein eigener Teamkollege, der ausgewiesene "Flugexperte" Hajek, noch einmal bedrohlich nahe kommen. Dennoch reichte es, dank aller Routine, für Janda zum Sieg.

Mannschaftlich stark vertreten warten die Slowenen, die mit vier Springern in die Top 15 springen konnten, aber keinen Springer auf dem Podest vertreten hatten. Weniger zufrieden dürfte hingegen Österreichs Cheftrainer Werner Rathmayr sein - obwohl man auch hier sagen muss, dass die Mannschaft des ÖSV nicht in Top-Besetzung anreiste, dürfte man sich eigentlich mehr erwarten als einen Top 10 Platz durch Markus Eggenhofer, und einen weiteren Platz unter den Top 30 durch Thomas Thurnbichler.

Schon morgen gibt es für die Geschlagenen aber die Möglichkeit zur Revanche, denn es steht der zweite Bewerb an diesem Wochenende an. Selbstverständlich wird Sportsplanet für sie auch wieder von diesem Wettkampf berichten, und sie können alle Sprünge im Live Ticker mitverfolgen. Los geht es mit dem Probedurchgang um 17 Uhr, ehe dann um 18 Uhr der eigentliche Wettkampf beginnt.

Das war der erste Durchgang:

Der ehemalige tschechische Weltcupgesamtsieger Jakub Janda liegt beim ersten der beiden COC-Bewerbe im französischen Courchevel nach Durchgang 1 souverän in Front. Er segelte auf 130 Meter, und führt zur Halbzeit vor dem jungen Polen Klemens Muranka (126 Meter). Im zweiten Durchgang kündigt sich somit ein Generationsneduell um den Sieg an - Janda mit 32 Jahren kämpft gegen den noch 15jährigen Muranka. Aber auch der an Position drei liegende Deutsche Danny Queck, der im ersten Durchgang 123,5 Meter erzielte, möchte noch ein Wörtchen im den Sieg mitreden.

Das war der Probedurchgang:

Den Probedurchgang für den ersten der beiden COC-Wettkämpfe welche an diesem Wochenende in Courchevel ausgetragen werden, gewann der Deutsche Felix Schoft mit einem Sprung auf 129 Meter, gefolgt vom Koreaner Heung Chul Choi, der bei 126,5 Metern landete. Auf dem dritten Rang klassierten sich ex aequo der Tscheche Antonin Hajek, der Deutsche Danny Queck, und der Slowene Rok Urbanc - alle drei mit jeweils 125 Metern.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)