sportplanet.at
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

19.05.2010: Neue und alte Trainer: Hartmann bleibt in Schweden - in den USA gibt es Veränderungen

Der Partenkirchner Wolfgang Hartmann wird auch in Zukunft das Team Schweden als Cheftrainer betreuen. Zusätzlich wird er sich, zusammen mit dem ehemaligen schwedischen Springer Andreas Aren, verstärkt um das Marketing kümmern.

"Die Planung für die Zukunft ist abgeschlossen, und wir werden uns über den Sommer und Herbst verstärkt in Schweden und Norwegen aufhalten und dort trainieren," so Hartmann.

"Alle Athleten der Schwedischen Nationalmannschaft gehen einem Studium oder einer Arbeit nach, so dass es sinnvoll ist, so viel wie möglich im heimischen Umfeld zu arbeiten. Wir werden im Sommer an einigen FIS Cup Springen und an einigen COCs teilnehmen. Unser Fokus liegt dann aber auf dem Winter, wo wir unser junges Team weiter bringen wollen," erzählt Hartmann gegenüber sportsplanet.at.

Anders als in Schweden sieht es in den USA aus. Nach dem Abgang von Jochen Danneberg als Cheftrainer, war lange Zeit nicht klar, wer sein Amt übernehmen soll. Nun wurde mit den beiden ehemaligen Springern Casey Colby und Clint Jones eine Lösung gefunden. Inwieweit diese Früchte tragen wird, wird sich in der kommen Saison zeigen, denn an der finanziell maroden Situation im Verband hat sich nach wie vor nichts getan.
 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)