sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 

20.03.2010: Skiflug-WM in Planica: Ammann kürt sich auch zum Skiflugweltmeister

Der Schweizer Simon Ammann hat seine Traumsaison am Samstag mit dem Skiflug-WM-Titel in Planica gekrönt.

Mit einem Satz auf 236,5 Metern im Finaldurchgang, der zweitgrößten gestandenen Weite der Geschichte, und 935,8 Punkten setzte sich der vierfache Olympiasieger und Weltcup-Gesamttriumphator nach vier Durchgängen klar vor dem Tiroler Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer (910,3) durch. Bronze ging an den Norweger Anders Jacobsen (894,0).

Statements:

Simon Ammann (SUI): "It feels great to be a skiflying World Champion. After Oslo I felt mentally tired, but my body was still on fire. It takes a lot of energy to fly here, because Planica is still Planica even with the new profile. I was on the way to the record, but I would have maybe needed the wind of Gregor, Robert Kranjec or Antonin Hajek. I was already joking that I might take the bib of a forejumper tomorrow and get two gates more and then: new world record.”

Gregor Schlierenzauer (AUT): "It was a very nice competition and I’m very satisfied with my performance and the second place. This year the conditions at the hill are very good around 240 m. So with a longer inrun and good wind 240 m or more shall be no problem. I’m also satisfied with the whole season because it was not easy after the season of records last year.”

Anders Jacobsen (NOR): "Planica seems to be the second capitol of Norway. It’s a great atmosphere and doing well here is awesome. My jumping is still not consistent enough and then I want to do even more. And in skijumping too much is less. But today was great for me.”

Impressionen vom ersten Tag finden sie in der Galerie " Planica 2010 " - Impressionen vom heutigen zweiten Tag folgen

Am Sonntag findet in Planica noch der Teambewerb statt, bei welchem die österr. Mannschaft als Titelverteidiger an den Start geht. Sie können alle Sprünge im Live Ticker mitverfolgen, und werden über alle Details informiert:

Live Ticker

Zeitplan:

18.03.2010

09.00 Offizielles Training
11.00 Qualifikation

19.03.2010

14.15 Probedurchgang
15.15 Beginn des Bewerbs 

20.03.2010

09.00 Probedurchgang 
10.15 Weiterführung des Bewerbs mit Durchgang 3 und 4

21.03.2010 - Team

09.00 Probedurchgang
10.15 Beginn des Bewerbs

Das war der erste Tag:

Der vierfache Olympiasieger Simon Ammann führt nach dem ersten Tag und zwei von vier Durchgängen bei der Skiflug-WM in Planica mit 445,6 Punkten vor dem Polen Adam Malysz (2,8 Punkte zurück), Gregor Schlierenzauer (17,2) und dem Überraschungsmann aus ÖSV-Sicht, Wolfgang Loitzl (20,4).

Ammann, der alle vier Weltcup-Springen nach den Olympischen Spielen für sich entschieden hat, geht damit am Samstag nach dem Weltcup-Gesamtsieg und den beiden Einzeltiteln bei Olympia auch beim Saisonabschluss auf den Titel los.

Zufrieden war auch der drittplatzierte Schlierenzauer. "Was mir noch fehlt, sind ein paar Sprünge, damit ich wirklich oben am Tisch raus ans Limit gehen kann. Zudem motivieren wir uns alle gegenseitig gut, haben noch Reserven. Wir werden versuchen, die morgen richtig auszuloten", sagte der 20-jährige Tiroler.

Von seiner eigenen Leistung überrascht war hingegen Loitzl. "Manche haben mir das wahrscheinlich nicht zugetraut - ich selber eigentlich auch nicht", meinte der 30-jährige Routinier. Was für ihn machbar sei, habe er gezeigt. "In dieser Position war ich beim Skifliegen noch nie. Und es tut auf alle Fälle gut."

Das war die Qualifikation:

Simon Amman hat auch in der Qualifikation für die Skiflug-WM in Planica seine aktuelle Überform eindrucksvoll prolongiert.

Der Schweizer Doppelolympiasieger segelte trotz verkürzten Anlaufes um drei Luken auf 225,5 m und avancierte damit zum Favoriten für den am Freitag beginnenden Einzelbewerb.

Die höchste Weite auf dem umgebauten "Riesenbakken" erzielte der Norweger Björn Einar Romören. Der Weltrekordhalter (239 m, Anm.) stellte einmal mehr sein Fluggefühl unter Beweis und segelte auf die Tageshöchstweite von 230,5 m.

Eine Schrecksekunde musste Thomas Morgenstern überstehen. Der Kärntner verlor nach dem Absprung die Balance, konnte aber in akrobatischer Manier diesen Fehler korrigieren und landete noch bei respektablen 182,0 m. "Das war wirklich wild. Mein Sprung war wohl doch zu radikal. Wenn dann noch über dem Vorbau Aufwind ist, ist das etwas, was mir nicht unbedingt liegt. Schade, dass das passiert ist. Ich freue mich aber auf den Bewerb, denn meine Trainingssprünge waren ganz gut. Darauf kann ich aufbauen", so Morgenstern.

Der Sieg in der Qualifikation ging an den Japaner Noriaki Kasai. Der 37-jährige Routinier, der bereits 1992 bei der WM in Harrachov den Titel gewinnen konnte, landete bei 210,5 m und erhielt dafür 207,6 Punkte. Hinter Kasai platzierten sich der Tscheche Antonin Hajek (+1,5 Punkte) und der Pole Kamil Stoch (7,7).

Stark präsentierten sich in der Qualifikation neben Topfavorit Ammann, auch der Pole Adam Malysz und der slowenische Skiflug-Weltcupsieger Robert Kranjec (beide 216,5).

Vorbericht:

Die Organisatoren in Planica (Slowenien) starten am Freitag mit einigen Neuheiten in die Skiflug-WM. So erstrahlt die Flugschanze in neuem Glanz - sie wurde so gestaltet, dass sie den Vorschriften der FIS entspricht.

Außerdem wurde der Lift so adaptiert, dass die Springer direkt zum Start gebracht werden, und der Aufsprung wurde verbreitert. "Planica ist so gut vorbereitet wie eigentlich noch nie", sagte Janez Gorisek, Planer der 1968 erbauten Schanze, bei einer Pressekonferenz am Montag in Klagenfurt.

"Die Schneelage ist optimal", man habe sogar "zu viel produziert", so dass gewisse Mengen von der Schanze entfernt werden mussten. "Wir haben alles getan, dass eine gute und sichere WM durchgeführt werden kann." Ein Weltrekord wäre "ein Wunder", sei aber möglich, so Gorisek.

Den aktuellen Weltrekord hatte der Norweger Björn Einar Romören mit 239 m im Jahr 2005 in Planica fixiert, in den vergangenen beiden Jahren spekulierten die Veranstalter mit Weiten bis zu 245 m, die aber nicht erreicht wurden.

Im nur wenige Kilometer hinter der österreichischen Grenze gelegenen Planica werden am WM-Wochenende wieder zahlreiche Fans aus dem nördlichen Nachbarland erwartet. Denn Österreich stellt sowohl im Einzel mit Gregor Schlierenzauer als auch im Mannschaftsbewerb die Titelverteidiger.

Zudem stehen mit Vizeweltmeister Martin Koch und Mannschaftsolympiasieger Thomas Morgenstern zwei Springer aus dem nahen Kärnten im rot-weiß-roten Aufgebot.

Damit garantiert wird, dass alle Springer die gleichen Bedingungen haben, wurden 15 Windmessgeräte installiert - "normal sind fünf", betonte Gorisek. Zudem teste man heuer eine neue Projektarbeit, mit der zwischen ein und fünf Minuten im Voraus gesagt werden könne, welche Windverhältnisse herrschen werden.

Die WM wird nach den neuen Regeln durchgeführt, wonach bei einer Verkürzung oder Verlängerung des Anlaufs kein Neustart notwendig ist, sondern die Differenzen durch ein mathematisches Modell ausgeglichen werden.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (21)
 
Nach der WM
Selten wurde hier so heftig diskutiert. Egal ob für oder gegen Kofi.
Ich fand die entscheidung von Alex auch eine Frechheit.
Nur jetzt ist der Titel fürs Tean gewonnen und gönnen wir den Springern ihren verdienten Urlaub.
Nun können sich alle wieder lieb haben und sich auf die nächste Saison freuen.
Ich Grüße alle Fans, besonders das Sportsplanetteam und sage Danke für die immer tollen Infos
von chris am 21.03.2010 um 18:53
ich glaubs nicht
@claudia: selten so gelacht! ernst meinen kannst du deinen eintrag aber nicht wirklich,oder?
von markus am 20.03.2010 um 22:40
lächerlich
@claudia: arm-echt arm was du da von dir gibst.

ich wünsche unseren skispringern inkl. kofi, dass nicht alle fans so ein tiefes niveau besitzen.

wenn du glaubst dass andi solche kindischen kommentare gutheissen würde muss ich dich enttäuschen.
denn das ist ein fairer sportsmann, der sich für seine kollegen freut-wie heute für den gregor!

gratulation übrigens an schlieri-super gemacht-er ist und bleibt ein ausnahmetalent, auch wenn simon nicht zu biegen war heuer!

das mannschaftliche ergebnis war auch wieder absolut top und ein voller erfolg.

weiss man eigentlich schon wer morgen noch ausscheidet? zauner nehme ich stark an, denn er war heute leider nicht gut genug. trotzdem respekt vor seinen leistungen, der wird uns noch viel freude bereiten.

also-team für morgen: loitzl, koch, morgenstern, schlierenzauer!

freu mich und drücke unseren adler ganz fest die daumen!
von barbara am 20.03.2010 um 22:32
Kurz und schmerzlos
Kofi von der Startliste weg, Weltmeistertitel weg,
anders hat es Pointner nicht verdient. hoffe auch morgen auf Blech.Einen 13ten Platz, wie Schleimer Zauner hätte der Kofi sicher auch geschafft.
Trotzdem super Leistung von Morgi, Mascht und Wuff, sie können ja nichts für pointners Entscheidung
von claudia am 20.03.2010 um 20:15
sehr schön
super aufholjagd von schlieri!!!! jeder wusste-schlierenzauer nicht in topform-ammann unschlagbar!

umso schöner die silberne von schlieri!!!

und hut ab vor loitzl-wahnsinn-einer der skifliegen immer gehasst hat!

ich freu mich auf morgen und meinen tiefsten respekt vor hajek-der bursche ist phänomenal!!!!

ammann muss man neidlos gratulieren-unglaublich!
von markus am 20.03.2010 um 14:45
himmel....
wenn man manche kommentare liest, glaubt man ja fast, nur "BILD"- Leser posten hier :D
ist schon seltsam, dass bei Schlierenzauer jeder Nicht- Sieg gleich ein Karriereabstieg ist... wo der Knabe doch seit vier Jahren sehr viel besser und vor allem konstanter springt, als der Rest des Teams.
Also sollen jetzt die springen, die ein paar Mal gute Ergebnisse zeigen und dafür den Rest des jahres eher weg vom Fenster sind, oder jene, die kontinuierlich Erfolge hamstern?
Nichts gegen Kofler, er hat sich Talent, aber es können nur die BESTEN springen, und die setzen sich sowieso durch!!
Außerdem finde ich es schön, wenn auch einmal einem David Zauner die Chance zur Bewährung gegeben wird... sonst verschwindet Potential aufgrund vom Erfahrungs- Bonus im Keller...
von Emmi am 20.03.2010 um 13:07
planica
liebe leute, ihr meint das bitte nicht ernst, einen schlierenzauer nicht starten zu lassen?? :D:D:D

ich weiß nich ob ich lachen oder weinen soll.
schaut euch bitte schlieris erfolge an. er ist der beste österreicher, daran wird keiner was ändern können.

und wie schon einige vorposter, die ausscheidung hätte eh zwischen loitzl, kofi und zauner stattgefunden.

und da kofi nun mal der schlechteste war im training, hat er halt die a-karte gezogen.

kofi kann man kaum mit schlieri vergleichen und schlieri sollte man in dieser diskussion auch völlig außen vor lassen.

er ist der beste skiflieger, er ist der beste skisringer, schlieri wird immer ein fester bestandteil dieser mannschaft sein.

das hat sehr wenig damit zu tun, dass er pointners liebling is.
die beiden sind sich im moment glaube eh nicht so grün.

die anderen müssen sich eben hinten anstellen. und ein schlierenzauer is wohl kaum einfach so der beste geworden, er hat es sich sehr hart erkämpft und ist sehr ehrgeizig, und das mit 20.

ein bisschen mehr respekt vor diesem ausnahmesportler, danke dass es ihn gibt! :)
von 12345 am 20.03.2010 um 00:05
nicht so lang
Der Bericht heute ist doch sehr kurz und war leider auch erst spät online.

Kann man die Redaktion irgendwie unterstützen oder so? Kann man sich bewerben?
von Skisprungfan am 19.03.2010 um 23:12
einfach unlogisch
@sandra: erklär mit bitte wie man nur ansatzweise auf die idee kommen kann einen schlierenzauer aus dem team zu nehmen???

er ist der beste im ösv team, dass muss doch einleuchten. kofler war seit der schanzentournee nicht in hochform! in oslo hatte er dann wieder einen podestplatz aber sonst?

wenn du auf die fixqualifizierten ansprichst-es sind alle fixqualifiziert-ausser zauner und der ist anscheinend beim fliegen besser.

aber mit schlierenzauer hat das gar nichts zu tun, er war die ganze saison der beste-ganz klar auf der weltcupliste zu ersehen-bitte zu gemüte führen.

mir ist klar, dass hier einige enttäuscht sind ABER es gibt bei einer wm oder olympia nur VIER startplätze-für die österreicher sogar 5-da ja der amtierende weltmeister als titelverteidiger fix gesetzt ist.

einen schlierenzauer zb. nicht starten zu lassen (abgesehen davon ,dass das von den regeln her gar nicht geht) ist das dümmste was ich ich je gehört habe.

er hat heuer 8 mal gewonnen, das schaffen die meisten springer gar nicht, nur ammann war heuer mit 9 siegen besser.

er hat einen riesen vorsprung auf den rest der österreicher in der gesamtwertung.

er ist bisher der alleinige rekordhalter mit den meisten siegen beim skifliegen.

wie viele hier schon richtig angemerkt haben-es geht hier ums SKIFLIEGEN!!!

was ist das so schwer zu verstehen? und warum regen sich hier einige auf, dass schlierenzauer starten darf? er hat drei medaillien gemacht, war jetzt einmal schlecht mit dem 11. u. 12. platz, aber in lathi war er auch bester mit dem 4. platz und in lillehammer war er bester mit dem 2. platz. bitte schaut euch an wo der rest in der saison gelandet ist und kofler war in den letzten bewerben - ausser in oslo zusammen mit loitzl auch nicht gut.

wenn ihr euch aufregen wollt, dann warum man statt kofler loitzl, oder koch oder zauner springen lässt. denn die sind im weltcup hinter kofler anzutreffen.

aber auch das wäre nicht richtig weil es ums skifliegen geht-und es gab wie bei JEDER anderen nation gestern die interne qualifikation-und wie bei JEDER nation musste wer ausscheiden, da es nun einmal nur 4 startplätze gibt.

so ist das nun mal. und es muss auch klar sein, dass kofler sich bisher beim skifliegen nicht wirklich behaupten konnte, loitzl war da eben besser und zauner in der ausscheidung gestern auch und zauner ist auch eindeutig in besserer form als kofler, das ist auch ganz klar, wenn man die letzten bewerbe beachtet (ausser oslo).

kein mensch,ausser einige kofifans HIER, regt sich darüber auf. in meinen bekanntenkreis sind einige die kofler bevorzugen, aber jeder versteht diese entscheidung auch wenn sie bedauert wird!

mir tut er auch leid, aber mir hätte jeder andere auch leid getan, genau wie mir koch in vancouver leid getan hat.

und ich habe auch in keinem sportforum oder anderem forum irgendwo ähnlich unobjektives und unlogisches gehört wie hier.das wird überall akzeptiert, wenn auch vielerorts bedauert aber ohne wenn und aber akzeptiert und stand auch in der öffentlichkeit oder in den medien nie zur debatte-aus dem einfachen grund-weil es da nichs zu debattieren gibt.

das kann nur von fans kommen, die ausser kofler nichts anderes akzeptieren-aber sicher nicht von skisprung-fans.

denn diese respektieren jeden sportler und befassen sich mit dem sport.

und wenn man das tut, dann weiss man auch, wie es sich mit gewissen regeln verhält.

ich drücke allen österreichern die daumen, egal um wem es sich handelt aber man muss schon bei den tatsachen bleiben.

und wer ist mittelmässig gesprungen gestern? ein schlierenzauer sicher nicht, der war in den beiden trainings 1. und 3. !

in der quali war er einen meter hinter koch, hatte aber weniger anlauf.

die anderen waren zugegebenermassen nicht so gut, aber morgenstern hatte einen bösen fehler, zauner hatte schlechten wind.

loitzl ist gut gesprungen für seine verhältnisse. und nochmals-ALLE waren vorqualifiziert, das war ein koch auch bei olympia und musste zuschaun-einen trifft es immer.

es dürfen nicht alle mitspringen.und da man skifliegen nicht mit skispringen vergleichen kann, war es zauners gutes recht in der ausscheidung mitzuspringen-und da war er einfach besser.

und wem das immer noch nicht klar sein sollte, der sollte sich bitte auf dieser seite die ergebnisliste vom training genau ansehen. dieses training war die interne ausscheidung-nicht nur vom ösv-sondern von allen nationen die soviele springer zur verfügung haben, dass einer ausscheiden muss.

und ein anderers beispiel, die finnen könnten auch sagen, wir lassen janne ahonen nicht springen. das wäre von der logik her nachvollziehbar-denn der war bishher nicht in form und ist nicht ganz fit mit seiner verletzung-aber da muss ein anderer dran glauben-denn einen ahonen nicht springen lassen wäre undenkbar.

und soetwas ist nicht unfair sondern nachvollziehbar. er hat in seiner karrierer schon so viel gewonnen und man wird auf ihn nicht verzichten, weil mit ihm trotzdem immer zu rechnen sein wird.


von marlies am 19.03.2010 um 11:37
hmmm
@markus: hab gerade gemerkt dass wir eindeutig einer meinung sind;-)!!!

aber zurück zum eigentlichen thema: ammann wird sicher gold holen. dahinter wird es spannend. freu mich schon riesigst und bin sehr gespannt. ich hoffe nur sehr, dass die liebe jury behutsam mit der neuen regel umgeht und nicht wieder andauernd die anlauflänge verändert. und ich hoffe, dass der wind mitspielt, sodass es faire wettkämpfe werden.

aber zurü
von barbara am 19.03.2010 um 10:40
meine Vorredner
Es geht in den Beiträgen sicher nicht ob kofi springen darf oder nicht. Es geht ums Recht,auf Grund seines Weltcupplatz hat kofi ein Startrecht, auch ohne quali. Das man ihm dies verweigert gibt es nur beim Oesv , denn freiwillig ist ernicht zurückgetreten , SO SEIHT DIE WAHRHEIT aus. Er wurde von Alex Pointner und seinen Leuten gezwungen.
Ich achte auch die Leistung eines David Zauner( Platz13 und NICHT vorqualifiziert), nur hier geht es um Recht und Regeln.
Das Alex beim Team nur die besten nimmt, leuchtet jeden hier ein.Da könnte es auch gut sein , daß der Kofi da raus fällt, zu recht.
Nur ihn seine Chance im Einzel zu nehmen,findet kein Verständnis und ist eine bodenlose Freichheit vom Alex bzw Oesv.Selbst seine Topstars sind nur mittelmäßig gesprungen, außer Mascht.
Schließe mich meinen Vorschreibern an und wünsche den Alex für diese Schandtat keinen Titel und nur zweistellige Plätze.
Was nützt Platz4 im Weltcup, Podestplatz, Tourneesieg, wenn man den falschen Namen.
Es hat auch net mit Kindergarten zu tun, es geht einfach nur ums recht.Schlieri ist noch Titelträger , aber wenn Alex ihn aus der Mannschaft geworfen hätte, da würde an dieser Stelle auch gewettert und noch viel mehr.
Abgerechnet wird am Sonntag
von Sandra am 19.03.2010 um 09:51
meine güte
meine güte, ist das hier ein kindergarten??

weil euer kofi nicht springen darf ist die welt soo ungerecht! wie alt seid ihr denn wenn ich fragen darf? hier geht es nicht darum wer vorqualifiziert ist, das sind alle österreicher falls ihr das nicht wisst.

und kofler ist kein guter flieger und es geht hier um SKIFLIEGEN!!! habt schon gesehen wo kofler im skisprungweltcup steht??? dann holt das bitte nach!

denn skispringen und skifliegen kann man nicht miteinander vergleichen.

es ging darum wer besser ist: loitzl, zauner oder kofler oder morgenstern.

und da waren die anderen eindeutig besser-punkt,schluss, aus.

der kofi wirds akzeptieren, also tut ihr das bitte auch, ist ja echt lächerlich wie manche hier argumentieren.

dass der amtierende weltmeister, in dem fall schlierenzauer, fix an den start geht ist auch klar, damit hat poitner nichts zu tun, so sind die regeln und gelten für ALLE, egal ob der springer aus österreich, finnland, deutschland oder sonst wo herkommt.

ich bin mir nicht sicher, wieviele von euch ernsthaft skispringen verfolgen, sonst würden sie das wissen und nicht so seltsame argumente vorlegen.

abgesehen davon ist kofler nun mal NUR 4. im weltcup. nur weil er in oslo wieder einmal am stockerl war berechtigt ihn das nicht automatisch zum start bei der skiflug -wm.

skifliegen und skispringen sind zwei verschiedene paar schuhe. dass koch und schlierenzauer die besten flieger österreichs sind ist klar, egal wie das ergebnis jetzt ausfallen wird.

schlierenzauer hat die meisten siege im skifliegen, die je ein springer erreicht hat bis jetzt. auch das sollte man wissen.

der neid ist ein hund liebe leute, kofi hin oder her, aber andere waren einfach besser bei der internen qualifikation (sprich in den gestrigen trainingssprüngen).

und dass einer zuschaun muss ist klar. so sind die regeln, einen trifft es immer, da kann pointner nichts dafür.

ach ja, ulrich, beim teambewerb haben ALLE gold geholt - nicht nur kofi. denn JEDER war in seinem dg der weiteste. also dieses argument ist etwas weit hergeholt.

die zauner fans haben sich damals auch aufgeregt, dass er nicht zu olympia mit darf, obwohl er in den bewerben davor oft besser war als loitzl, oder koch. nun hat er die chance bekommen.

und dass zauner riesenpotenzial hat müssen auch die kofler fans anerekennen.

denn zauner ist erst seit heuer in sapparo dabei, also erst die hälfte der saison-eigentlich noch weniger-und ist im weltcup 13.!!! das ist enorm. bitte scheuklappen runter und der wahrheit ins auge blicken.

wie heisst-einer hat immer das bummerl!;-)




von markus am 19.03.2010 um 08:55
etwas kindisch
also liebe leute, mit kofler übertreibts ihr schon etwas. ich würde es ja einsehen wenn es ums springen geht, aber hier geht es ums FLIEGEN!!!!!

kofler ist nicht der beste beim fliegen, da muss man ganz klar differenzieren.

sicherlich, die frage war ja ob zauner oder loitzl oder kofler springt. nun ja, da kofler nicht gut gesprungen ist, hat man sich gegen ihn entschieden.

bei zauner muss man sagen, dass er in letzter zeit ausser in oslo besser war als kofler. nur bei loitzl war dem nicht so, da ist kofler sicher besser.

aber wie gesagt, es geht ums fliegen!!! so sehr mir kofler leid tut und ich ihn schätze. die kofler-fans ärgert das natürlich, aber wenn loitzl oder zauner zusehen hätten müssen, dann wären deren fans verärgert.

darauf kann man keine rücksicht nehmen, das ist kein kindergarten liebe leute, nur wenn euer liebling nicht springt, braucht ihr nicht wie trotzige kinder reagieren, das ist nicht sehr erwachsen.

kofler war heuer super, aber es waren andere besser. und schlierenzauer ist unumstritten mit koch österreichs bester flieger und weltmeister.

er war heuer sowohl am kulm als auch in oberstdorf der beste österreicher, auch wenn er NUR am kulm gewonnen hat. und er ist der amtierende weltmeister!! er hat bisher mehr siege im skifliegen als je ein anderer skispringer vor ihm.

auch wenn es in letzter zeit nicht sooo gut läuft-für andere lief es noch schlechter. etwas mehr objektivität wäre wünschenswert.

darüber braucht man gar nicht zu diskutieren.kofler hat die tournee gewonnen-keine frage-ein riesen erfolg, aber nicht vergessen-er hat heuer nur einmal gewonnen-und er ist 4. im weltcup. da waren heuer morgenstern und schlierenzauer besser. man muss da schon der wahrheit ins auge blicken.

eure verehrung kofler gegenüber ist ja recht fein, aber bitte über den tellerrand hinausblicken. nur aus sympathiegründen kann man in dem fall nicht argumentieren.

ich persönlich hätte auch gedacht, dass kofler statt loitl springen wird oder eventuell statt zauner, da mir kofler sympatsicher ist und ich es ihm sehr gegönnt hätte.

aber loitzl hat eben mit seinen tollen sprüngen überrascht. und wenn ihr euch schon unbedingt aufregen müsst, dann darüber, dass loitzl springt.

denn der ist im weltcup hinter kofler und war die ganze saison schlechter als er und wurde immer schlechter im laufe der saison und war bisher auch nie ein guter flieger.

also wenn, dann ist eher die entscheidung fragwürdig, aber auch das ist sie nicht, denn er war nun mal im training besser und es ist hier eine WM!

dass pointner auf schlierenzauer fixiert ist ist so HEUER nicht ganz richtig. aber er ist nun mal der erfolgreichste skispringer den österreich je hatte. und er hat auch heuer wieder 8 siege ersprungen, auch wenn nicht alles nach plan verlief ist er mit riesenabstand an punkten der beste österreicher im weltcup.

auch wenn das manch kofifans hier vielleicht nicht passt. dass schlierenzauer u. pointner in letzter zeit aber nicht immer die selbe sprache sprechen, dass müsste auch euch aufgefallen sein, und das nicht nur seit olympia.

pointner muss eine entscheidung treffen, die ist im sicher nicht leicht gefallen. koch musste bei olympia zuschauen, kofler ist jetzt der leidtragende. aber er hat heuer die tournee gewonnen, und die ist sportlich sicher wertvoller als die skiflugwm-insofern liebe kofi-fans-ruhig blut-ihr könnt damit zufrieden sein.
von barbara am 19.03.2010 um 08:31
Beitrag von Leo
Du glaubst doch selbst nicht daran das der Pointner den Andreas Kofler im Team springen laäßt. Er hat mit das Olympia-
Gold geholt und hat nun seine Schuldigkeit getan.Wo ist die Fairnis, wenn man so mit vorqualifizierten Springern umgeht.
Der Pointner ist doch Schlieri-Zauner gesteuert,mit den anderen Springer geht er mies um.In Vancouver was es Mascht, der auf Abschuß stand und nun der Kofi, und der zu unrecht.
Hoffe er holt Null Titel, damit der Pointner wieder auf die Erde kommt

von Ulrich am 18.03.2010 um 22:03
Thema wm
Ich versteh auch nicht ganz warum der Kofler Andi nicht starten darf, er ist vierter des Weltcup und auch vorqualifiziert. Der Zauner David ist es ja nicht,hat Platz13.
Es hat doch in dieser Saison doch jeder Springer seine kleinen Tiefen, auch der Schlieri.Klar soll er seinen Titel wiederholen.Nur , wie man den Kofler Andi abserviert hat, als Mitglied des Nationalkader kann ich nicht nachvollziehen.
Er hat doch in Oslo auf den Podest gestanden und auch so seine Leistung gezeigt.
So geht man eigentlich nicht mit Sportlern um.
Wenn einer auf dieser schreibt, der Kofi ist im Training keine 200m gesprungen, dies hat der Morgi in der Quali auch nicht.
Trotzdem alles Gute für Team Austria, der Pointner ist unten durch bei mir und vielen Fans. Der müßte mal selbst bei seiner Frau auf die Couch mit den dicken Kopfhörern(siehe Sportwoche)
von Corina am 18.03.2010 um 21:45
ach ja
@chris, frank: ein tip, bitte oben die ergebnisliste vom heutigen training angucken-dann sollte euch ein lichtlein aufgehn! ;-)
und so beleidigende und abwertende aussagen gegenüber anderen sportlern haben hier eigentlich nichts zu suchen, das ist tiefstes niveau!
von markus am 18.03.2010 um 20:18
???
also einige einträge hier sind ja mehr als lachhaft. schlierenzauer nicht starten lassen??? gehts noch??? er ist amtierender weltmeister und hat somit automatisches startrecht! sowas sollte man eigentlich wissen.

abgesehen davon ist schlierenzauer der beste österreichische skispringer bisher mit 32 siegen und skiflugweltmeister-und ums FLIEGEN geht es ja hier wenn ich ganz falsch liege.

nur weil es seit olympia nicht so rund läuft? das tut es für kofi aber auch nicht wirklich, ausser jetzt in oslo.

also bitte, schlierenzauer ist 2. im gesamtwelcupt, hat als einzige ösv-adler 3 medaillien geholt, ist olympiarekord gesprungen. kofler war LEIDER seit der tournee am eher absteigenden ast. und dass er nicht der begnadete flieger ist, das war von anfang an klar.

man war heute nur gespannt wer ausscheiden wird, kofler oder loitzl. die meisten haben auf loitzl getippt-dass er heute in allen 3 durchgängen so gut war, damit hat keiner gerechnet.
kofi hats leider nicht geschafft in den beiden trainingssprüngen.

schlierenzauer war heute, abgesehen von der quali- wieder sehr gut und insgesamt der beste österreicher. kofi hat mir sehr leid getan, aber er hat schon schlimmeres mitgemacht, ich bin mir sicher, nächste saison wird er wieder angreifen.

koch war heute auch nocht nicht in überform, er hat sicher noch einige reserven die er auch zeigen wird. das gilt auch für die anderen jungs.

bin sehr gespannt, aber gold geht ohne wenn und aber an ammann, soviel steht fest. dahinter wirds eng, da gibt es einige favoriten, wenn man jetzt rein von den heuteigen 3 sprüngen ausgeht: malysz, schlierenzauer, romoeren, kranjec, hejek, kasai, koch!

aber wie gesagt, morgen werden die karten neu gemischt und auch am samstag. bin sehr gespannt!
von marlies am 18.03.2010 um 19:29
nicht euer ernst
was schreibt ihr denn da zusammen? schlierenzauer ist 2. im gesamtweltcup mit8 siegen und uneinholbaren vorsprung auf morgenstern und kofler,andi ist 4.!

das ist schon ein unterschied. und man muss skispringen von skifliegen unterscheiden, da war kofler nie einer der besten.

also bitte die kirche im dorf lassen. schlierenzauer ist amtierender skiflugweltmeister meine lieben-der ist fix qualifiziert, auch wenn er heute am vorbau gelandet wäre, das sind die regeln und wenn man sich etwas auskennt im skisprungsport dann weiss man das bitteschön, vorher erkundigen, wenn man keine ahung von der marterie hat.

ich bin ein grosser fan vom kofi und er tut mir unendlich leid, aber was ihr schreibt entbehrt jeglicher logik!

kofi kam heute in beiden trainingssprüngen nicht über 200m!!! im ersten landete er gar schon bei 173m.

es ging auch nie um den kampf zwischen ihm und gregor, sondern zwischen ihm und zauner oder loitzl oder morgenstern.koch stand auch nie zur diskussion da er mit schlierenzauer der beste flieger ist.

und da zauner u. loitzl und morgenstern heute im training besser waren, hat man sich gegen kofler entschieden, so weh diese entscheidung auch tut.

und was heisst schlieri war heute nicht gut? das erste training hat er heute knapp vor ammann gewonnen. beim 2.training war er 3. hinter ammann und hajek. und in der quali war er mit koch der beste österreicher wobei schlierenzauer um einige luken weniger anlauf hatte als koch und deswegen vor ihm liegt.

bitte objektiv bleiben, auch wenn es um seinen persönlichen liebling geht. und ihr müsst akzeptieren, dass zauner und loitzl und morgenstern heute besser waren als kofler, denn um die ging es heute und nicht um schlierenzauer der heute in allen 3 durchgängen wie erwähnt der beste österreicher war.

und einen amtierenden weltmeister nicht starten zu lassen-selten etwas dümmeres gehört!!!!
von markus am 18.03.2010 um 19:16
Qualifikation
Ich bin auch ziemlich traurig, dass der Kofi nicht springen darf. Nach so einer tollen Saison ist das schon echt schade. Aber man muss auch beachten, dass Schlierenzauer ein persönliches Startrecht hat, da er ja amtierender Weltmeister ist. Daher hätte es dem Kofi nichts gebracht, wenn Schlierenzauer nicht hätte starten dürfen und heute war er nun mal schlechtester Österreicher und hat sich leider nicht durchsetzten können. Vielleicht hat er ja noch ne Chance auf die Mannschaft.... und wenn nicht, dass greift er nächste Saison halt wieder an und zeigt wieder, dass er einer der besten ist!!!
Jetzt muss Martin Koch eben den Titel holen, ich drück ihm die Daumen!
von Leo am 18.03.2010 um 17:46
Team für WM
Danke für die stets aktuellen Infos. Nur man kann nicht verstehen, was Alex für Entscheidungen trifft. Andi Kofler hat im letzten Springen ein Stockl Platz, war in vielen Bewerben besser als der Schlieri und wird aus der Mannschaft getreten. Geb ihm den Tip er soll sich Schlierensauer nennen, da darf er immer Springen , egal wie schlecht er ist.
Übrigens war Schlieri auch nicht gerade super beim Training aber gegen den traut sich keiner was zu sagen.
Ich achte die Leistung von David Zauner sehr, aber was man mit kofi gemacht hat, kann kein Fan verstehen, nach seinen guten Leistungen in der Saison. Nach Schlieri und morgi ist er der 3Beste ösv Adler. Dies zählt alles nicht, wenn man den falschen Namen hat. Dies ist jedenfalls meine Meinung
von Chris am 18.03.2010 um 16:51
Frechheit
Ich finde es unmöglich, daß ein 4Schanzen Tourgewinner und Teamolympia Sieger Andreas Kofler nicht in planica starten darf. Der Gregor war auch in letzter Zeit viel schlechter als der Andy. Ich hoffe die Schleimer Greor und Zauner, der eh keine Manieren hat fallen ordentlich auf die allerletzten Plätze und der Pointner soll sich schämen Andy fallen zu lassen wie eine heiße Kartoffel.
Es geht nur nach Namen und nicht nach Leistung Gregor kann sich alles erlauben.
Wir stehen hinter dem Andy und wünschenZauner und Gregor den tollen Absturz
Ihr seit unmenschlich.
von Frank am 18.03.2010 um 13:50