sportplanet.at
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2017
01 Domen Prevc
SLO
646  
02 Daniel Andre Tande
NOR
637  
03 Kamil Stoch
POL
633  
04 Stefan Kraft
AUT
510  
05 Maciej Kot
POL
428  
06 Michael Hayböck
AUT
409  
07 Manuel Fettner
AUT
386  
08 Markus Eisenbichler
GER
381  
09 Severin Freund
GER
309  
10 Piotr Zyla
POL
277  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2017
01 Polen
POL
2030  
02 Österreich
AUT
1928  
03 Deutschland
GER
1795  
04 Norwegen
NOR
1362  
05 Slowenien
SLO
1234  
06 Japan
JPN
391  
07 Tschechien
CZE
369  
08 Frankreich
FRA
214  
09 Russland
RUS
199  
10 Schweiz
SUI
85  
 

24.01.2010: COC in Bischofshofen: Unterberger erneut erfolgreich

David Unterberger ist der Mann der COC-Stunde. Der Österreicher gewann beide Bewerbe in Bischofshofen. Beim heutigen zweiten Wettkampf führte der für den SV Bad Goisern springende 19jährige einen österr. Dreifachsieg an. Er gewann mit Weiten von 138,5 und 133 Metern vor Manuel Fettner (134,5  und 133,5 Meter) und Michael Hayböck (133,5 und 133 Meter).

Das Feld der Top 15 präsentierte sich mit Österreichern, Tschechen, Slowenen, Amerikanern, Norwegern, Deutschen und sogar Bulgaren bunt gemischt, was wieder einmal beweist, dass die Dichte im gesamten COC-Feld enorm hoch ist, und sich selbst erfahrene Weltcupspringer wie Roar Ljoekelsoey, der heute auf dem für ihn sehr enttäuschenden 19. Rang landete, schwer tun an die Spitze zu springen.

Aber auch in den Reihen der mit sieben Mann in den Top 15 mannschaftlich natürlich wie immer stark vertretenen Österreicher gibt es Ausreißer nach unten. Der Tiroler Arthur Pauli, der gestern mit Rang 6 noch zu überzeugen wusste, schloß den heutigen Wettkampf, aufgrund einer missglückten Landung, bei welcher er aber Gott sei Dank nicht zu Sturz kam, als 59., und damit letzter ab. Trotz dieses auf dem Papier schlechten Ergebnisses, lässt der Ehwalder aber einen Aufwärtstrend deutlich erkennen.

Für einige der Springer geht es nun in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Junioren-WM in Hinterzarten, für die anderen wird die COC Serie mit den Bewerben in Iron Mountain in der kommenden Woche fortgesetzt.

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)