sportplanet.at
 
 
 
Weltcupstand Herren - 06.01.2019
01 Ryoyu Kobayashi
JPN
956  
02 Piotr Zyla
POL
529  
03 Kamil Stoch
POL
504  
04 Stephan Leyhe
GER
411  
05 Karl Geiger
GER
394  
06 Johann Andre Forfang
NOR
360  
07 Dawid Kubacki
POL
352  
08 Stefan Kraft
AUT
351  
09 Markus Eisenbichler
GER
329  
10 Robert Johansson
NOR
303  
 
Nationenwertung Herren - 06.01.2019
01 Deutschland
GER
1915  
02 Polen
POL
1904  
03 Japan
JPN
1530  
04 Norwegen
NOR
1094  
05 Österreich
AUT
1025  
06 Slowenien
SLO
694  
07 Russland
RUS
450  
08 Schweiz
SUI
416  
09 Tschechien
CZE
358  
10 Finnland
FIN
162  
 

13.12.2009: COC in Vikersund - Daniela Iraschko gewinnt erneut

Die Österreicherin Daniela Iraschko, hat auch den zweiten Damen-COC in Vikerduns für sich entschieden. Nach ihrem Sieg gestern, gewann die Steirerin auch am Sonntag genauso überlegen mit Weiten von 119 und 115 Metern, gefolgt von der Norwegerin Anette Sagen (112,5 und 108 Meter), so wie Ulrike Gräßler aus Deutschland (111,5 und 108,5 Meter).

„Ich freue mich, das es, nach einem holprigen Start in Rovaniemi nun so gut läuft. Und das, obwohl ich noch kaum Schneesprünge in den Beinen habe. Dies wollen wir nun ändern, und deswegen werden wir die nächsten Tage noch hier trainieren. Dann bin ich fit für die nächsten Aufgaben in Notodden“, so Iraschko in einem Statement. 

Das war das Training:

Das Training der Damen ist beendet. Daniela Iraschko aus Österreich gewann den ersten Durchgang mit 106,5 Metern, gefolgt von der US Amerikanerin Sarah Hendrickson, die bei 102,5 Metern landete. Auf Rang drei folgt die Deutsche Juliane Seyfarth (101 Meter).

Den zweiten Umlauf dominierte dann ebenfalls Iraschko mit einem Sprung auf 109 Meter. Die Ränge zwei und drei belegten diesmal die Norwegerin Helena Smeby Osson (105 Meter) und Juliane Seyfarth aus Deutschland (104 Meter).

Die beiden Durchgänge des Trainings der Herren gewannen der Österreicher Stefan Thurnbichler mit einer Weite von 116,5 Metern, und sein Teamkollege Michael Hayböck (112,5 Meter). Im ersten Durchgang klassierten sich der Norweger Atle Pedersen Roensen (111,5 Meter) und sein Teamkollege Fredrik Bjerkeengen ex aequo hinter dem Erstplatzierten, im zweiten Umlauf gelang dies dem Polen Rafl Sliz (112 Meter) und dem Slowenen Jurij Tepes (111,5 Meter).

 
Kommentar schreiben      
 
Name *
Email
Überschrift *
Comment *
 
 
Kommentare (0)